Radsportverein „Solidarität“ Hähnlein

c/o Ralf Habich

Wilhelm- Leuschner- Str. 23

64665 Alsbach- Hähnlein

Tel. 06257/ 63787

Mail: ralf-habich@unitybox.de

Internet: www.rsv-haehnlein.de

 

 

Radwandern 2018

beim RSV „Solidarität“ Hähnlein

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren haben wir auch für 2018 wieder ein Angebot für alle „Radwanderer“ ausgearbeitet.

Mitfahren kann jede Person, egal ob Vereinsmitglied oder nicht. Voraussetzung ist ein funktionstüchtiges Fahrrad mit guten Reifen, das auch längere Touren klaglos in Kauf nimmt und ein bisschen Kondition. E- Biker sind  willkommen (und mittlerweile in der Mehrheit!)!

Fahrrad- Funktionskleidung sowie Helm ist sinnvoll aber kein „Muss“.

Regensachen sollte man auf Verdacht jedenfalls dabei haben.

Obwohl wir immer schönes Wetter bestellen, werden wir manchmal auch nass! Genügend Getränkevorrat und Geld für eine Mittags- Einkehr sowie evtl. eine Abschlussrast /Fährüberfahrt/ Bahnfahrt etc. sollte eingeplant werden.

Leichtes, passendes Bordwerkzeug, Luftpumpe und Ersatzschlauch (besser als Flickzeug) ist eigentlich selbstverständlich für jeden Radler.

Treffpunkt für die Radtouren ist immer die Radsporthalle am Hähnleiner Marktplatz.

 

Und hier das Radwander- Angebot für 2018:

 

Tour 1, „Altrheinrunde auf dem Kühkkopf“,
Samstag, 21. April 2018, 9.00 Uhr
 

Die Saisoneröffnung im April führt uns diesmal über Allmendfeld und Stockstadt zum Kühkopf. Wenn`s trocken ist, können wir die etwas abseitigen Wege auf der Naturinsel erfahren und die beginnende Bärlauchblüte genießen. Die Mittagsrast ist in Erfelden geplant. Über den Dammweg geht`s anschließend zurück nach Biebesheim und Gernsheim, wo ein kleiner Abschluss geplant ist. Ca. 60 km, flach

Auch für ältere Teilnehmer gut geeignete Tour!

Rückkehr etwa 18.00 Uhr.

 

Tour 2, „Vorfahrt der Volksradfahrstrecke“,Samstag, 19. Mai 2018, 14.00 Uhr

Das Volksradfahren findet in diesem Jahr am 27. Mai statt, deshalb machen wir unsere traditionelle Strecken- Vorfahrt eine Woche davor. Wenn das Wetter passt, geht es wieder zu den Segelfliegern nach Schwanheim!

Länge der Tour 24 km, flach, auch für ungeübte Radler und ältere Teilnehmer sehr gut geeignet!

 

 Tour 3, „Zur Kollerinsel“,Samstag, 9. Juni 2018, 9.00 Uhr

Über Lorsch, Viernheim, Ladenburg und Schwetzingen fahren wir nach Brühl zur Kollerfähre, mit der wir übersetzen zum einzigen linksrheinischen Gebiet Baden- Württembergs.

Auf der Kollerinsel befindet sich ein schönes Restaurant sowie ein großer Badesee, der aus einem ehemaligen Altrhein mit Kiesabbau entstand. Bei entsprechendem Wetter ist ein Sprung ins kühle Nass geplant, deshalb Badekleidung einpacken! Über die Altriper Fähre fahren wir zurück zum Mannheimer Bahnhof. Von dort nehmen wir die S- Bahn nach Biblis oder Bensheim. Bei entsprechender Laune ist auch eine Heimfahrt mit dem Rad möglich.

Tourlänge zwischen 70 km (mit Bahnfahrt) bis 110 km (mit Heimfahrt), Rückkehr gegen 20.00 Uhr.

 

Tour 4, Zweitagestour „Auf der Niddaroute in die Wetterau“, Samstag, 14. Juli und Sonntag, 15. Juli 2018, mit Übernachtung:

Wir fahren Samstagsmorgens um 9.00 Uhr an der Radsporthalle los in Richtung Frankfurt- Flughafen, weiter über Kelsterbach zur Fähre Höchst. Dort überqueren wir den Main, fahren durch die sehenswerte Höchster Altstadt (Mittagspause) und kommen auf die Niddaroute. Durch den Frankfurter Grüngürtel fahren wir am Fluss Nidda entlang in die Wetterau. In Bad Vilbel werden wir im „Kreilings Höfchen“ gut zu Abend essen (es gibt eine extra Handkäs- und Äbbelweu- Karte) und auch dort übernachten.

Der Preis für Ü/F beträgt 89 € /DZ und 59 €/ EZ. Ich habe mal 6 DZ und 3 EZ vorreserviert (www.hotel-kreiling.de).

Am nächsten Morgen geht`s nach gemütlichem Frühstück über die „Hohe Straße“ zur Regionalpark- Route und dann am Main entlang zur „Mainkur“ (Hausbrauerei!), wo eine Mittagsrast geplant ist. Danach radeln wir über Sachsenhausen nach Darmstadt und wieder Richtung Heimat.

An beiden Tagen jeweils etwa 90 bis 100 km, relativ flach.

Rückkehr am Sonntagabend (15. Juli) zwischen 19.00 und 20.00 Uhr.

Für diese Tour ist eine verbindliche Voranmeldung mit 60 € pro Person 

bei Ralf Habich bis spätestens zum 1. April 2018 erforderlich!

Hinweis: Die Sommerferien sind vom 25. Juni bis zum 3. August! Bitte beachten.

 

Tour 5, „Zur Mainspitze“, Samstag, 11. August 2018, 9.00 Uhr:

Diese Tour ist letztes Jahr leider ausgefallen und wird nun (hoffentlich) nachgeholt: Über den Kühkopf und die Insel Nonnenau führt uns diese Tour bis zur Mainspitze bei Gustavsburg. Dort befindet sich der Beginn des Regionalpark- Rundweges, der in großem Bogen um Frankfurt führt. Auf einem Teil davon fahren wir an Industriedenkmälern (Opel, Ölhafen etc.) vorbei bis Raunheim, immer am Main entlang. Danach geht es durch den Mönchbruch mit Zwischenhalt an der Griesheimer Fischerhütte wieder Richtung Heimat.

Tourlänge ca. 110 km, flach, Rückkehr ca. 19.00 Uhr

 

Tour 6"


Ins Messeler Hügelland“,


Samstag, 15. September 2018, 9.00 Uhr:

Über Pfungstadt und die Heimstättensiedlung geht es in den Darmstädter Norden und weiter ins Messeler Hügelland. Evtl. können wir das Infozentrum der Grube Messel besichtigen.

Zurück fahren wir über Gundernhausen, Rossdorf, Ober- Ramstadt, Mühltal und Malchen zum Abschluss ins Hähnleiner Sportheim.

Tourlänge 80 bis 100 km, hügelig! Rückkehr gegen 20.00 Uhr

 

Tour 7, „Nach- Kerwetour“, Samstag, 27. Oktober 2018, 13.00 Uhr (!):

Zu einer kleinen Tradition geworden ist unsere Kerwe- Runde und so soll sie auch in diesem Jahr wiederholt werden. Über den Jägersburger Wald fahren wir nach Worms, essen im Hagenbräu unseren Zwiebelkuchen, fahren am Rhein entlang und über die Gernsheimer Fähre heim, machen uns fein und gehen auf die Nach- Kerb!

Diese Tour dauert etwa vier bis fünf Stunden (mit Rast in Worms) und wir sind garantiert pünktlich zum Nach- Kerwetanz wieder zurück.

Länge 52,4 km, flach (außer Rheinbrücke), Rückkehr gegen 18.00 Uhr.

 

Tour 8, „Ohne Rad- Wandertag“, Donnerstag, 27. Dezember 2018, 9.00 Uhr:

Wandertag! Weihnachten ist rum! Die Stiefel geschnürt und auf die Piste!

Damit der Speckansatz in Grenzen bleibt, wandern wir zur Ruhrgas, dann über den Autobahnsteg durch den Wald zum Fährhaus nach Gernsheim zur Mittagsrast. Danach geht es auf einer anderen  Strecke wieder zurück Richtung Hähnlein.

Zu Laufen sind etwa 15– 16 km, Rückkehr: Mal sehen...

 

 

Für die diesjährigen Touren wünschen wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern immer schönes Wetter, meistens Rückenwind, immer genügend Luft in allen Reifen und genug Strom im Akku bei allen E- Bike- Radlern. Natürlich auch keine sonstigen Pannen und vor allen Dingen Unfallfreiheit!

 

Die Radfahrer vom RSV „Solidarität“ und Euer „Radwanderscout“ Ralf Habich wünschen für alle Touren

„Einen Tag Urlaub vom Alltag!“

 

Hinweis:

Die 7 Radtouren und die Winterwanderung sind ein Freizeit- Angebot des RSV „Solidarität“ Hähnlein.

Der Verein übernimmt für die Touren keine Haftung!

Für die eigene Sicherheit und die Sicherheit Anderer bei den Radtouren und bei der Wanderung ist daher jede Person selbst verantwortlich!

 


powered by Beepworld