Radsportverein „Solidarität“ Hähnlein

c/o Ralf Habich

Wilhelm- Leuschner- Str. 23

64665 Alsbach- Hähnlein

Tel. 06257/ 63787

Mail: ralf-habich@unitybox.de

Internet: www.rsv-haehnlein.de

 

Radwandern 2019

beim RSV „Solidarität“ Hähnlein

Wie bereits in den vergangenen Jahren haben wir auch für 2019 wieder ein Angebot für alle „Radwanderer“ ausgearbeitet.

Mitfahren kann jede Person, egal ob Vereinsmitglied oder nicht. Voraussetzung ist ein funktionstüchtiges Fahrrad mit guten Reifen, das auch längere Touren klaglos in Kauf nimmt und ein bisschen Kondition. Unser Fahrstil ist gemütlich, der Weg ist das Ziel! E- Biker sind willkommen (und mittlerweile in der Mehrheit!)!

Fahrrad- Funktionskleidung und Helm sind sinnvoll aber kein „Muss“.

Regensachen sollte man auf Verdacht jedenfalls dabei haben.

Obwohl wir immer schönes Wetter bestellen, werden wir manchmal auch nass! Genügend Getränkevorrat und Geld für eine Mittags- Einkehr sowie evtl. eine Abschlussrast /Fährüberfahrt/ Bahnfahrt etc. sollte eingeplant werden.

Leichtes, passendes Bordwerkzeug, Luftpumpe und Ersatzschlauch (besser als Flickzeug) ist eigentlich selbstverständlich für jeden Radler.

Treffpunkt für die Radtouren ist immer die Radsporthalle am Hähnleiner Marktplatz.

 

Und hier das Radwander- Angebot für 2019:

Tour 1, „Auf neuen Wegen durchs Ried“,
Samstag, 13. April 2019, 9.00 Uhr
 

Die Saisoneröffnung im April führt uns diesmal auf etwas anderen Routen durch die heimatlichen Gefilde. Durch den Neubau der B 44 um Klein- Rohrheim und der Weschnitzdeich- Erneuerung bei Biblis entstanden viele neue Wege, die wir mal abfahren wollen. Gemütliche Tour durch flache Gegend. Mittagsrast im Brauhaus Drayß in Bürstadt. Danach Besichtigungstour der Weschnitz- Renaturierung zwischen Hüttenfeld und Lorsch. Abschluss evtl. in der Radsporthalle oder in der Post, Rodau. Ca. 60 km. Auch für ältere Teilnehmer gut geeignete Tour! Rückkehr etwa 18.00 Uhr.

 

Tour 2, „Vorfahrt der Volksradfahrstrecke“, Samstag, 25. Mai 2019, 14.00 Uhr

Das Volksradfahren findet in diesem Jahr am 02. Juni statt, deshalb machen wir unsere traditionelle Strecken- Vorfahrt eine Woche davor. Wenn das Wetter passt, geht es wieder zu den Segelfliegern nach Schwanheim!

Länge der Tour 24 km, flach, auch für ungeübte Radler und ältere Teilnehmer sehr gut geeignet!

 

Tour 3, „Zum Amiche und zum Valtinche“, Samstag, 22. Juni 2019, 9.00 Uhr:

Über die Gernsheimer Fähre fahren wir die Veloroute Rhein nach Nierstein. Von dort geht es auf das „Valtinche“, einer ehemaligen Bahntrasse, die zum Radweg umgebaut wurde. Bei Undenheim stößt diese auf den Selztalradweg, etwas weiter folgt das „Amiche“, ebenfalls eine alte Bahntrasse, die uns als Kunstradweg hergerichtet bis nach Bodenheim führt. Über Nackenheim und den Kornsand geht es wieder Richtung Heimat. Mittagsrast ad hoc in Rheinhessen, Abschluss evtl. im Allmendfelder Bürgerhaus.

Tourlänge ca. 100 km, leicht hügelig in Rheinhessen, Rückkehr ca. 20.00 Uhr

 

Tour 4, Zweitagestour „Annette, Milseburg und Fulda“, Samstag, 13. Juli und Sonntag, 14. Juli 2019,

mit Übernachtung:

Wir fahren Samstagsmorgens zwischen 6.00 Uhr und 7.00 Uhr (Genaue Abfahrtszeit folgt) an der Radsporthalle los zum Bahnhof Bickenbach. Mit dem Zug geht die Reise weiter über Frankfurt Hbf nach Fulda. Die Zustiege sind alle ebenerdig! In Fulda treffen wir unsere „Auswanderin“ Annette Schweickert, die uns zielsicher zum Milseburg- Radweg führen wird. Quer durch die Rhön geht es dann über Hilders und durchs Ulstertal ins thüringische Vacha zum Hotel Adler, wo unsere Unterkunft mit typisch regionalen Spezialitäten auf uns wartet (ca. 85 km).

Am nächsten Morgen geht`s nach gemütlichem Frühstück über den Vulkanradweg in die Festspielstadt Bad Hersfeld. Hier können wir nach dem Mittagessen entscheiden, ob wir den Fulda- Radweg nehmen oder die Bahn (Vacha bis Bad Hersfeld ca. 35 km, bis Fulda ca. 80 km). Eine Rast in der Fuldaer Wiesenmühle (Hausbrauerei!) sollte aber noch drin sein. Rückkehr mit dem Zug über Frankfurt nach Darmstadt oder Bickenbach.

Die Tour ist auf den Bahntrassen leicht ansteigend und oft hügelig!

Ankunft in Hähnlein am Sonntagabend (15. Juli) zwischen 20.00 Uhr und 22.00 Uhr.

Für diese Tour ist eine verbindliche Voranmeldung mit 60 € Abschlagsgebühr pro Person bei Ralf Habich bis spätestens zum 1. April 2019 erforderlich! Die Tour ist auf max. 15 Teilnehmer begrenzt!

Hinweis: Die Sommerferien sind vom 25. Juni bis zum 3. August! Bitte beachten.

 

Tour 5, „Kul- Tour- in Worms mit Silbersee“, Samstag, 10. August 2019, 9.00 Uhr

Worms ist eine der ältesten Städte Deutschlands und hat viel zu bieten! Besonders kulturell gibt es über diese Stadt viel zu erzählen. Ich habe mich über den Winter schlau gemacht und will euch diese Stadt ein bisschen näher bringen. Wir radeln von Hähnlein aus rüber in die schöne Stadt am Rhein. Von der „Gießebrick“ fahren wir durch die „Fischerwääd“ zum Herrnsheimer Schloss. Dann durch den Pfrimmpark zum Judenfriedhof „Auf dem Sande“ und zu weiteren, zum Teil unbekannten Sehenswürdigkeiten. Zum Mittag wartet der schöne Biergarten der „Zwölf Apostel“ mit deftigen Brotzeiten auf uns. Eine Schleife zum Roxheimer Silbersee ist sicher auch noch möglich. Abschluss dann nach Rückfahrt in der Heimat.

Tourlänge um die 80 km, Rückkehr gegen 19.00 Uhr.

 

Tour 6, „Reben und Trauben in Rheinhessen“, Samstag, 14. September 2019, 9.00 Uhr:

Auf vielfachen Wunsch fahren wir mal wieder unsere „Weintour“ über die Wormser Brücke und den Rheinterrassenweg durch das herrliche, rebenbestandene Rheinhessen. Mal sehen, ob die Trauben schon alle reif sind!

Mittagsrast im Weingut Dietz in Oppenheim. Rückkehr über den Kornsand und Stockstadt. Abschluss evtl. im Allmendfelder Bürgerhaus.

Tourlänge ca. 80 km, leicht hügelig mit kurzem, steilem Anstieg in Alsheim! Rückkehr gegen 20.00 Uhr.

 

Tour 7, „Kerwerunde“, Samstag, 26. Oktober 2019, 13.00 Uhr (!):

Zu einer kleinen Tradition geworden ist unsere Kerwe- Runde und so soll sie auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Da wir aber 2019 oft genug in Worms waren, fahren wir diesmal durch die Klingsackertanne nach Darmstadt in den Ratskeller oder zum Grohe.

Diese Tour dauert etwa vier bis fünf Stunden (mit Rast in Darmstadt) und wir sind garantiert pünktlich zur Nachkerb wieder zurück.

Länge ca. 50 km, flach, Rückkehr gegen 19.00 Uhr.

 

Tour 8, „Ohne Rad- Wandertag“, Freitag, 27. Dezember 2019, 9.00 Uhr:

Wandertag! Weihnachten ist rum! Die Stiefel geschnürt und auf die Piste!

Damit der Speckansatz in Grenzen bleibt, wandern wir nach Zwingenberg und fahren mit dem VRN- Tagesticket per Bahn nach Heppenheim. Durch die Bergsträßer Weinberge wandern wir anschließend nach Weinheim, um in der „Woinemer“ Hausbrauerei unsere wohlverdiente Rast zu machen. Mit dem Zug geht es danach wieder zurück nach Zwingenberg und zu Fuß zur „Post“ in Rodau. Dann wieder heim nach Hähnlein.

Zu Laufen sind etwa 15– 16 km, Rückkehr: Mal sehen...

 

Für die diesjährigen Touren wünschen wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern immer schönes Wetter, meistens Rückenwind, immer genügend Luft in allen Reifen und genug Strom im Akku bei allen E- Bike- Radlern. Natürlich auch keine sonstigen Pannen und vor allen Dingen Unfallfreiheit!

Die Radfahrer vom RSV „Solidarität“ und Euer „Radwanderscout“ Ralf Habich wünschen für alle Touren „Einen Tag Urlaub vom Alltag!“

Hinweis:

Die 7 Radtouren und die Winterwanderung sind ein Freizeit- Angebot des RSV „Solidarität“ Hähnlein.

Der Verein übernimmt für die Touren keine Haftung!

Für die eigene Sicherheit und die Sicherheit Anderer bei den Radtouren und bei der Wanderung ist daher jede Person selbst verantwortlich!


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld