Montag 16.09.2019

Kategorie: Gasse - Theater

 

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus

Vorverkauf für das Theaterstück „Jubel, Trubel, Eitelkeit“ beginnt am 29.09.2019

 

Beliebter als die Berliner Filmfestspiele, spannender als Hollywood! Wenn das Gaase - Theater anfängt zu spielen, sind die Straßen wie leergefegt. Noch steckt das Team zwar mitten in den Proben, doch so langsam aber sicher beginnt die Spannung zu steigen!

Achtung!

Nur noch wenige Restkarten für Freitag, 8. November, Sonntag, 10. November und Freitag, 15. November!  Diese können ab Freitag, dem 4. Oktober 2019 bei Rosa Nickel, Spießgasse 9 in 64665 Alsbach – Hähnlein, Tel. 06257/ 61259 bezogen werden!

 

Termine der Aufführungen:

Theater – Abend:

08.11.2019 und 09.11.2019, 19.30 Uhr

15.11.2019 und 16.11.2019, 19.30 Uhr (09.11. und 16.11. bereits ausverkauft!)

Theater – Kaffee:

10.11.2019, 14.30 Uhr

Der Eintritt beträgt jeweils 7,- Euro.

 

Das Gaase - Theater und  der RSV Hähnlein freuen sich über Ihren Besuch!


.Sonntag 15.09.19

Kategorie: Fünfer Radball

 

Im Rahmen der Möglichkeiten

Mit dem letzten Aufgebot das Maximum rausgeholt

 

Am ersten Spieltag der Hessenliga im fünfer Radball ging das Team der SG Darmstadt/ Hähnlein stark dezimiert an den Start. Zum einen fehlten die beiden Darmstädter U19 Spieler Luka und Max, die die deutschen Farben auf einem internationalen Turnier in Japan vertraten. Zum anderen mussten der Darmstädter Max und unser Hähnleiner Karl an diesem Spieltag passen. Dies bedeutete, man musste versuchen ohne Ersatzspieler das Beste rauszuholen. Für diese Aufgabe standen bereit, Loris, Marvin und Pascal aus Hähnlein, sowie Manuel und Andreas aus Darmstadt.

Im ersten Spiel verkaufte sich das Team, welches ohne vorheriges gemeinsames Training an den Start gegangen ist, gut und konnte gegen Steinfurt/ Tann ein 2:2 erkämpfen. Auch im zweiten Spiel gegen Baunatal sah es erst gut aus, führte man doch mit 3:1, doch am Ende musste man sich dann doch mit 3:4 geschlagen geben. Gegen Naurod konnte man dann wieder ein Unentschieden erkämpfen, Endstand war ein 1:1. Im letzten Spiel des Tages schwanden dann die Kräfte deutlich und man musste sich gegen Ginsheim II klar mit 2:6 geschlagen geben.

 

Klar, zwar sind nur 2 Punkte erstmal nicht viel, gemessen an den Ausfällen aber ein gutes Ergebnis. Zwar ist man nun etwas unter Zugzwang, aber sind die Jungs komplett steht da eine Mannschaft auf der Fläche, welche man erstmal schlagen muss. Daher muss man am nächsten Spieltag in Baunatal einfach nur Gas geben.


Spnntag 08.09.2019

Kategorie: Radball

 

Vater und Sohn schaffen Aufstieg

RSV Hähnlein II steigt in die Verbandsliga auf

 

Eine Geschichte wie sie nur der Sport schreiben kann erlebten die Radballer des RSV Hähnlein II in diesen Tagen. Vater Oliver Conrath (47 Jahre) und Sohn Marvin Conrath (20 Jahre), starteten gemeinsam in die Landesligasaison mit dem Ziel die Klasse zu halten. Als Unterdock und Überraschungsteam sollten sie diese Zielvorgabe bei weitem übertreffen.

Nachdem sie die reguläre Saison mit einem mehr als guten zweiten Platz abschlossen (der Erste steigt direkt auf), sicherten sie sich damit das Heimspielrecht für die anstehende Aufstiegsrunde, welches jährlich zwischen den Vertretern der Landesliga Süd und Nord wechselt.

In den Aufstiegsspielen in der eigenen Halle, wusste dann das Vater Sohn Duo zu überzeugen und konnte sich in der Gruppenphase den ersten Platz mit 2 Siegen und einem Unentschieden sichern. Ab dem Halbfinale schwanden dann leider etwas die Kräfte So verloren sie sowohl das Halbfinale als auch das Spiel um Platz 3, was bedeutete das sie noch eine Woche bis Meldeschluss warten mussten ehe sie erfuhren ob sie das nicht erwartete Ziel erreicht haben. Am Samstag gab es dann die erfreuliche Meldung, der 4. Platz reichte zum Aufstieg in Hessens zweithöchste Spielklasse.

Dort wird Marvin dann mit U19 Talent Maximilian Walter (16 Jahre) antreten und gemeinsam versuchen Fuß zu fassen. Während Vater Oliver nach mehr als 20 Jahren aktiven Radballs ins zweite Glied rückt und nur noch als Ersatzspieler zur Verfügung stehen wird.


Sonntag 08.09.2019

Kategorie Radball

 

RSV Radballer in neuem Gewand

 

Pünktlich vor Beginn der neuen Saison konnten sich die Radballer des RSV Hähnlein über neue Spielkleidung freuen. Die Open Grid Europe GmbH, der größte Erdgastransporteur in Deutschland mit unter anderem einer Verdichterstation am Standort zwischen Hähnlein und Gernsheim, spendete einen kompletten Satz Fußballtrikots in den Vereinsfarben. Dies ermöglicht es dem Verein alle Mannschaften, von Aktiven bis U17, in der kommenden Saison 2019/ 2020 in einheitlicher Spielkleidung an den Start zu gehen.

Der RSV Hähnlein bedankt sich für dieses Sponsoring von ganzen Herzen.


Samstag 07.09.2019

Kategorie: Radballjugend

Radballjugend auf Abwegen

Mit Beendigung der Ferien starteten auch unsere Jugendmannschaften wieder in die neue Saison. Um den Start nicht zu eintönig zu beginnen, beschlossen die Jugendtrainer mit den jungen Spielern einen Ausflug zu unternehmen und mal etwas abseits der Radballfläche zu erleben. Die Fußballgolf Anlage in Dirmstein in der Pfalz war das Ziel und ein Tross von 12 Personen machte sich am frühen Samstagmorgen auf den Weg.

Am Ziel angekommen teilte man sich in 2 Gruppen auf und nahm den Platz (18 Bahnen, unterschiedlicher Kategorien) in Angriff. Bei bestem Wetter, hatten alle Teilnehmer 2,5 Stunden lang viel Spaß und amüsierten sich bestens, ehe es nach einem Eis zum Abschluss zurück in die heimische Halle ging.

Zurück in Hähnlein nutzte man dann die Gunst der Stunde, dass der TTF Hähnlein gerade zu Gast in der Halle ist und spielte ein paar Runden Rundlauf während man auf die Pizza zum Abschluss wartete. Um 18.00 Uhr endete dann der Ereignisreiche Tag und man hatte damit einen gelungenen Einstieg in die neue Saison.

 


Samstag 07.09.19

Kategorie: Rückengymnastik

 

Jubiläum für Karl- Heinz Holz

Die Mitglieder der Wirbelsäulen- Gymnastikgruppe im Radsportverein „Solidarität“ Hähnlein heben in einer kleinen Feierstunde ihren Trainer Karl- Heinz Holz geehrt, der auf den Tag genau am 19. August 2019 zwanzig Jahre lang das Gymnastiktraining leitet.

Seppl Metka hatte extra ein Gedicht für den Trainer geschrieben und alle 25 anwesenden Turner gratulierten dem Jubilar mit einem extra einstudierten Liedchen.

Die Gruppe hatte zusammen gelegt und für den Übungsleiter einen Restaurant- Gutschein überreicht.

Neben Seppl Metka und der ganzen Gruppe gratulierten noch sein Stellvertreter  Klaus Marschar sowie Klaus Gerhard, der als Geschenk ein paar DDR- Sportbriefmarken überreichte und der RSV-  Vorsitzende Ralf Habich.

Mit einem Glas Sekt und Wurstschnitten im Vereinsraum, organisiert von Carmen Schäfer und Julia Balzer  wurde das Jubiläum dann ausgiebig gefeiert.

Karl-Heinz Holz begann seine „Karriere“ beim RSV im August 1999 als Nachfolger der damaligen Trainerin Petra Götz, die aus beruflichen Gründen nicht mehr weiter machen konnte. Seitdem leitet er das besondere auf die Rückenmuskulatur abgestimmte Training mit viel Spaß und Enthusiasmus jeweils Montagsabends von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr.


.Donnerstag: 14.08.2019

Kategorie: Gassetheater

 

 

So langsam geht’s los

Die Proben werden intensiver

 

Unser Gassetheater kommt so langsam wieder ins Rollen. Nachdem sich die Schauspieler die letzten Wochen schon mit den „Drehbüchern“ vertraut gemacht haben, fängt nun die Phase des gemeinsamen Probens an.  Um sich darauf einzustimmen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, unternahm die Gruppe am vergangenen Wochenende einen Ausflug nach Rheinhessen. Ziel war das Rheingut Fuhr, wo man bei einer Übernachtung noch an einer Weinprobe teilnahm und auch jede Menge Spaß hatte. Der Tenor der Gruppe war, es hat allen noch einmal einen extra Schub an Motivation für die kommenden Monate gegeben.

Wie motiviert die Darsteller und das Team dahinter sind, davon konnte sich der Autor dann am vergangenen Mittwoch selbst überzeugen und kann bestätigen das Team ist „on fire“! Zwar sind die gemeinsamen Proben zu Zeit nur 1x wöchentlich, doch es ist jetzt schon zu sehen wie die Darsteller mit ihren Charakteren verschmelzen. So darf man gespannt sein wie gut sich dies weiterentwickelt, wenn sich die Proben in den nächsten Wochen auf 2-mal wöchentlich und in der Finalen Phase sogar auf 3-mal die Woche steigern. Obwohl unser Gassetheater aus reinen Amateuren besteht, muss man als Außenstehender sagen, das machen sie Alle sehr professionell.

Auch eine, wenn auch kleine Information über das Stück können wir an dieser Stelle schon Preisgeben. Es handelt sich um verschiedenen Charakter die sich in einer Schönheitsklinik aufhalten und bietet so einige Lacher für den Zuschauer. Es lohnt sich also sich rechtzeitig eine Karte zu sichern und eine der Vorführungen zu besuchen. Die Termine hierfür sind: 08.11.19 und 09.11.19 um 18.00 Uhr (Theaterabend). 10.11.19 um 15.00 Uhr (Theater Café) und 15.11.19 und 16.11.19 (Theaterabend). Der Vorverkauf beginnt am 29.09.2019.


Montag 29.07.2019

Kategorie Radwandern

 

Mit 11 Teilnehmern quer durch die Rhön

Auf initiative von Annette, die leider aufgrund eines Jobwechsels dann leider selbst nicht dabei sein konnte, ging unsere 2 Tages Tour am Wochenende vom 13.- 14.07.2019 durch die Rhön. Mit 11 Teilnehmern starteten wir am frühen Samstagmorgen per Bahn Richtung Fulda. Dort angekommen ging es auf den Milseburg – Radweg nach Tann (Rhön). Auf dem Ulstertalradweg ging es dann weiter Richtung Vacha an der Werra wo die erste Tagesetappe enden sollte. Und trotz des teilweisen starken Regens, hatten wir jede Menge Spaß und tolle Inspirationen sehen können.

Am Sonntag starteten wir dann gut erholt und bei Kräften auf unsere 2. Etappe, welche über 96km verlaufen sollte. Dieses Mal starteten wir auf den Solztalradweg, welcher uns über Schenklengsfeld nach Bad Hersfeld führte und dieses Mal spielte zur Freude aller auch das Wetter mit.  Auf dem Fulda- Radweg ging es dann zurück Richtung Fulda, wo wir die Tour mit einem Besuch der Hausbrauerei Wiesenmühle abschlossen. Auf dem Rückweg von Fulda mit der Bahn ließen wir dann die sich uns gebotenen Eindrücke wirken und kamen schließen erschöpft aber zufrieden am Abend wieder in der Heimat an.

Unsere nächste Tour findet am Samstag den 10.08.2019 statt, dann starten wir um 9 Uhr die „Kul Tour in Worms mit Silbersee“. An einer Teilnahme interessierte Personen, können sich gerne bei Ralf Habich melden.

 


Samstag 27-07.19

Kategorie: Radball

Erster Old Boys Cup ein voller Erfolg

Marvin und Erik sind die ersten Vereinsmeister

 

Am vergangenen Samstag fand auf initiative der Old Boy, der Erste Old Boys Cup (Vereinsmeisterschaft) der Radballer statt. Aus den beiden Ideen, nach dem Training einmal gemeinsam zu grillen und einmal ein internes Turnier zu spielen, endsprang im Frühjahr die Geburt zu diesem Event. Da im Training zu diesem Zeitpunkt die Old Boys und die Aktiven schon länger gemeinsam trainierten, war schnell klar das dies auch eine gemeinsame Veranstaltung werden würde. So beteiligten sich alle an den Planungen und stampften die erste Vereinsmeisterschaft aus dem Boden.

Am Samstag war es dann endlich soweit, ab 13.00 Uhr begann man gemeinsam in und an der Halle aufzubauen. Nach einem Fototermin zur Präsentation der neuen Trikots, wurden dann die Mannschaften ausgelost. Dies übernahm die Tochter von Patrick D, welche die Lose auch selbst gebastelt hatte. Und die kleine Losfee sollte mit ihrem Händchen dafür sorgen das es sehr ausgeglichene Mannschaften wurden und damit ein spannendes Turnier entstand. Folgende Teams wurden gezogen: Team 1 Pascal und Patrick B., Team 2 Max und Florian, Team 3 Karl und Sven, Team 4 Marvin und Erik und Team 5 Loris und Patrick D.

Nach einer längeren Aufwärmphase, sollte dann das Turnier im Modus, jeder gegen jeden um 14.15 Uhr beginnen. Schon die ersten Begegnungen zeigten, dass es ein sehr spannendes Turnier mit sehr engen Begegnungen und etlichen Highlights geben würde. Man merkte jedem einzelnen Spieler an das es eben nicht ein einfaches Training, sondern ein Wettkampf um den ersten Vereinsmeister war und so schalteten alle noch einmal einen Gang hoch und spielten auf ihrem höchsten Niveau. Da sich auch die Halle im Laufe der Zeit mit zahlreichen Zuschauern füllte, waren die Teams dann doppelt motiviert. Nach der Hälfte der Spiele gab es dann eine 30-minütige Pause, in dieser befeuerte Old Boy und Schiedsrichter Willy den Grill und die Spieler gönnten sich zur Erfrischung ein Getränk. Aber auch nach der Unterbrechung blieb das Niveau der Spiele hoch und der Ausgang bis zum letzten Spiel spannend. Erst nach der letzten Begegnung des Tages standen letztlich die ersten Vereinsmeister fest. Mit 9 Punkten durften sich Marvin und Erik als Vereinsmeister feiern, Platz 2 belegten Pascal und Patrick B., aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Loris und Patrick D, welche den dritten Platz belegten. Auf den weiteren Rängen sollten dann Karl und Sven, sowie Max und Flo folgen.

Nach dem Turnier feierte man dann gemeinsam mit den Zuschauer noch gemütlich in und an der Halle, genoss das Essen und Getränke und lies das Turnier Revue passieren. Im Abschlussfazit waren sich dann alle einig, es war einfach ein geiles Event und schreit nach einer Wiederauflage. Diese wurde dann auch direkt beschlossen und für einen Termin im Dezember angedacht.


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld