Sonntag 24.05.2020

Kategorie Radwandern

 

Endlich raus aus der Pause 

Erste Radwandertour 2020 

Am Samstag den 16.05.2020 konnten unsere Radwanderer endlich aus der, durch Corona verlängerten, Winterpause starten.

 

Bei bestem Wetter traf sich die Truppe am Samstagmorgen und startete in Richtung Griesheim, wo sie in der Autobahnmeisterei eine Rast eingeplant hatten. Dort hatte Michael alles vorbereitet, um den Sicherheitsabstand und die Hygienerichtlinien einzuhalten. Gestärkt durch ein zünftiges Mittagessen ging es danach wieder in Richtung Heimat und alle waren glücklich endlich die erste, wenn auch kleinere Tour des Jahres gemeistert zu haben. 

 


RSV Hähnlein I mit Achtungserfolg am 4. Spieltag der Oberliga

Am Samstag, den 07.03.2020, stand der 4. Spieltag der Oberliga auf dem Programm. Es galt das schwache Abschneiden in eigener Halle vergessen zu machen.

Im ersten Spiel ging es gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft vom VC Darmstadt II. Es entwickelte sich eine zähe Partie. Zur Halbzeit führten Pascal und Loris mit 2:1. In der zweiten Hälfte ließ man hinten nichts mehr zu und konnte das Spiel mit 4:1 für sich entscheiden. Keine glanzvolle Leistung, aber mit den ersten drei Punkten konnte man gut leben.

In der zweiten Begegnung stand nun die junge Mannschaft vom SV Nordshausen III gegenüber. Schnell gerieten die Hähnleiner Jungs mit 2:0 ins Hintertreffen. Doch bis zum Pausenpfiff konnte man den Rückstand egalisieren. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen Pascal und Loris eine gute Chance ungenutzt. Die vergebene Möglichkeit sollte sich rächen, da Nordshausen im Gegenzug in Front ging. Kurz vor Schluss konnten sie noch auf 4:2 erhöhen. Das zweite Spiel ging somit verdient an die gegnerische Mannschaft, da Hähnlein nicht genügend Durchschlagskraft entwickeln konnte.

Zum Abschluss des vierten Spieltages fuhr nun die Mannschaft vom SV Nordshausen II auf das Parkett. Es entwickelte sich ein sehr abwechslungsreiches und spannendes Spiel. Hähnlein konnte früh in Führung gehen und setzte sich schnell mit 3:0 ab . Doch man verpasste es den Druck hochzuhalten und musste schnell zwei Gegentore hinnehmen. Mit dem Pausenpfiff stellten Pascal und Loris aber wieder auf 4:2 und konnte somit zufrieden in die Pause gehen. Direkt zu Beginn der zweiten Hälfte kam Nordshausen erneut auf bis ein Tor heran. Allerdings stellte Hähnlein im Gegenzug den alten Abstand wieder her. Über die verbleibende Spielzeit versuchten die Beiden den Vorsprung über die Zeit zu retten. Dies gelang auch mit Erfolg und somit konnten die Hähnleiner gegen den aktuellen Tabellenzweiten durchaus einen Achtungserfolg einfahren.

Nun steht erstmal eine wohlverdiente Wettkampfpause an, bevor es am 05. April mit der U23-Hessenmeisterschaft weitergeht. Der 5. Spieltag der Oberliga findet am 18.04.2020 in Ginsheim statt.

 


Kategorie Radball

Sonntag 16.02.2020

RSV Hähnlein sichert sich Vize-Hessenmeisterschaft

Gegen halb sieben ging es für Tobi und Basti mit den mitgereisten Fans nach Mengeringhausen. Dort stand der entscheidende 3. Spieltag zur U17-Hessenmeisterschaft auf dem Programm. Das Ziel war klar, man wollte unbedingt den 2. Tabellenplatz verteidigen und sich damit für das Viertelfinale der deutschen Meisterschaft qualifizieren.

Im ersten Spiel stand den Youngsters die Mannschaft aus Eberstadt gegenüber. Schon früh in der Begegnung konnten sich die beiden entscheidend absetzen. Mit einem beruhigenden 2:0 ging man in die Pause. Direkt nach der Halbzeit konnten die Zwei das dritte Tor erzielen. Auch wenn der Gegner noch den Anschlusstreffer erzielte, war der 3:1 Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Nach vier Spielen Pause waren die Hähnleiner Jungs nun gegen den RV Laubach gefordert. Gerade zu Beginn des Spieles hatten Tobi und Basti Schwierigkeiten ihre Stärken in Tore umzumünzen. Erst nach einer tollen Ecke kamen die beiden besser in das Spiel, so dass man zur Halbzeit mit 4:2 führte. In der zweiten Hälfte konnte unsere Mannschaft zahlreiche Fehler eiskalt ausnutzen und sich Tor um Tor absetzen. Mit dem 11:2 Endstand wurde der zweite Sieg des Tages eingefahren.

In der nächsten Begegnung ging es gegen die südhessische Mannschaft vom RC 03 Worfelden. Trotz leichter Überlegenheit der Hähnleiner Mannschaft war das Spiel sehr zerfahren und spielte sich zum Großteil im Mittelfeld ab. Somit ging das 0:0 auch völlig in Ordnung.

Vor dem letzten Spiel war die Ausgangslage klar, bei einem Sieg wäre der zweite Platz den beiden nicht mehr zu nehmen. Soviel vorweg, es sollte ein hochspannendes Spiel werden. Nachdem man mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit ging, konnten die beiden kurz nach der Pause auf 2:0 stellen. Leider waren Basti und Tobi weiter sehr nervös und es schlichen sich vermehrt Fehler ein, denn auf einmal lagen sie 2:3 in Rückstand. Doch zum Glück waren noch 90 Sekunden auf der Uhr und damit ausreichend Zeit um das Spiel zu drehen. Im direkten Gegenzug verbuchten unsere Jungs das 3:3 und es sollte noch besser werden. 10 Sekunden vor Schluss verwandelte man einen 4 m und konnte das Spiel zu seinen Gunsten drehen.

Damit war der Vizehessenmeistertitel perfekt und die Freude im Hähnleiner Lager war ungebrochen. Mit letztendlich 28 Punkten und einem Torverhältnis von 63:17 musste man sich nur der Mannschaft aus Krofdorf geschlagen geben.

Nun steht am 15.03.2020 der Hessenpokal in Ginsheim an. Zwei Wochen später, am 28.03.2020, folgt dann das Viertelfinale zur DM in Bilshausen (Nähe Göttingen).


Samstag, den 25.01.2020

Kategorie Radball

Die U17-Mannschaft spielt weiter vorne mit

Nach dem starken Abschneiden am 1. Spieltag, ging es nun für Tobias Flauaus und Bastian Ries in Krofdorf-Gleiberg (Landkreis Gießen) um wichtige Punkte. Schon im ersten Spiel wartete das Duo aus Krofdorf I auf die beiden. Nach einer schwachen ersten Hälfte war man mit dem 0:1 Halbzeitstand noch gut bedient. Doch in Hälfte zwei kamen die Youngsters immer besser in das Spiel und setzten sich Tor um Tor ab. Mit dem 5:1 Endergebnis konnten die ersten drei Punkte eingefahren werden.

Nun stand die Mannschaft aus Krofdorf III den Hähnleinern gegenüber. Schon früh konnten Basti und Tobi mit einer sehenswerten Ecke den Grundstein für den nächsten Sieg legen. Mit einer beruhigenden 3:0 Führung gingen die beiden in die Halbzeit. In Hälfte zwei lauerte man auf die Fehler der Gegner und versuchte hinten sicher zu stehen. Dies gelang sehr gut und man konnte den ein oder anderen Ball im leeren Tor unterbringen. Am Ende stand ein 7:0 auf der Anzeigetafel, mit diesem Ergebnis waren die zwei sehr zufrieden.

Im dritten Spiel stand dann ein richtungsweisendes Spiel in Sachen Hessenmeisterschaft an. Sollten die Nachwuchsakteure gegen Krofdorf II gewinnen, dürfe man sich berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen. Leider ging der Start komplett in die Hose und Hähnlein lag schon früh zurück. Doch im direkten Gegenangriff konnten Tobi und Basti den Rückstand egalisieren und mit einem weiteren Treffer sogar in Front gehen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. Beim Stand von 3:4 bekam Hähnlein kurz vor Schluss einen Viermeter zugesprochen. Bedauerlicherweise ließ man die Gelegenheit durch eine starke Parade des Torwarts ungenutzt.

Trotz der einen Niederlage können die beiden Stolz auf ihre Leistung sein. Weiter geht es nun am 16.02.2020 in Mengeringhausen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) mit dem dritten und letzten Spieltag der U17-Hessenliga.


Samstag 25.01.2020

Kategorie Radball

 

RSV Hähnlein I holt 9 Punkte nach Fehlstart

Im ersten Spiel des Tages ging es gegen die gleichaltrige Mannschaft aus Naurod III. Leider geriet man schon früh in Rückstand. Mit dem Halbzeitpfiff fing sich Hähnlein dann noch ein unglückliches Gegentor. Es war eine schwache erste Halbzeit, in der die Jungs keine eigenen Akzente setzen konnten. In der zweiten Hälfte lief es dann besser, aber Naurod spielte die Zeit geschickt runter und konnte am Ende verdient mit 3:1 gewinnen.

In Spiel zwei stand den Conrath-Brüdern die Mannschaft aus Ginsheim III gegenüber. Mit einem besseren Zugriff auf das Spielgeschehen konnte man relativ schnell mit 3:0 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit verteidigten die Hähnleiner den Vorsprung und konnten das Spiel mit 4:1 für sich entscheiden.

Das dritte Spiel gewann man kampflos mit 5:0, aufgrund der Absage der gegnerischen Mannschaft.

Zum Abschluss des zweiten Spieltages ging es gegen das junge Duo aus Ginsheim VI. Hier konnten Loris und Pascal Conrath mit zwei Eckballtoren bereits früh den Grundstein für den zweiten Sieg legen. Bis zur Halbzeit nutze man weitere Chancen und ging mit einem beruhigenden 6:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte gelang keiner Mannschaft mehr ein Treffer und somit schloss Hähnlein I den Spieltag mit neun Punkten und 16:4 Toren ab.

Der kommende Spieltag findet am 15.02 um 14:00 Uhr in eigener Halle statt.

 


Freitag 24.01.2020

Kategorie Radball

 

Old Boys starten in die Saison

Am vergangenen Sonntag war es soweit, nach einem Jahr des Trainings, starteten unsere Old Boys in ihre erste gemeinsame Bezirksliga Saison. Für Erik, Sven und Patrick war es der erste Aktiven Spieltag überhaupt, nur Karl hatte schon im Herrenbereich Erfahrung sammeln können.

 

Standesgemäß zu diesem Ereignis durften die beiden Hähnleiner Teams den Spieltag in Weiterstadt gegeneinander eröffnen. Hier setzten sich die jüngeren „Tornados Erik und Karl, gegen Sven und Patrick, klar mit 5:2 durch.

In ihrem zweiten Spiel bekamen es die Tornados dann mit Weiterstadt III zu tun, hier machten sie eigentlich ihr bestes Spiel an diesem Tag, luden den Gegner aber zu leichten Treffern ein, so das man letztlich nur knapp mit 6:5 gewinnen konnte.

Für Sven und Patrick ging es im zweiten Spiel gegen Münster und fand nur schwer ins Spiel. Die eigenen Chancen konnte man nicht nutzen, was die Gegner besser machten und sich, trotz einiger guten Paraden der Hähnleiner, mit 4:0 als Sieger durchsetzen konnten.

Im dritten Spiel für Sven und Patrick, sollte dann auch für sie der erste Dreier der Saison eingefahren werden. Nach frühen 0:1 Rückstand, konnten sie die Partie noch vor der Pause drehen und mit einem knappen 2:1 gegen Weiterstadt II in die Pause gehen. Da die beiden Hähnleiner es verstanden diesen Vorsprung in der zweiten Hälfte, mit Glück und Geschick, zu verteidigen, war der 2:1 Sieg dann unter Dach und Fach.

Erik und Karl mussten dann in ihrem dritten Spiel gegen Münster ran. Hier machte man gerade zu Beginn des Spiels leider leichte Fehler und geriet so on Rückstand. Trotz klarer Steigerung in Hälfte 2, mussten die Jungs sich am Ende mit 3:5 geschlagen geben.

Im anschließenden letzten Spiel für Sven und Patrick, merkte man den Beiden an das ihre Kräfte verschließen waren. Gegen Weiterstadt III verloren sie dann auch deutlich mit 2:8.

Den Spieltag beenden durften dann die Tornados. Doch auch ihnen ging am Schluss die Luft aus und gegen Weiterstadt II setzte es eine deutliche 1:5 Niederlage.

 

Man hat natürlich an diesem Spieltag gesehen, bei beiden Mannschaften ist noch viel Luft nach oben und es wird seine Zeit brauchen, bis man die teils guten Leistungen auch konstant abrufen kann. Aber mit 6 bzw. 3 Punkten, hat man auch gezeigt das man das Potenzial hat um in der Liga Fuß zu fassen. Weiter geht es am 02.02.2020 in Darmstadt, wo der zweite Spieltag stattfinden wird.


Montag 20-01.2020

Kategorie Radball

 

RSV Hähnlein startet erfolgreich in die U17-Hessenliga

Tobias Flauaus und Bastian Ries gewinnen alle vier Spiele und sind erster Tabellenführer der Hessenliga

Das erste Spiel des Tages ging gegen den südhessischen Vertreter aus Ginsheim. Schon früh zeichnete sich ein äußerst spannendes Spiel ab. Zur Halbzeit führte Hähnlein knapp mit 3:2. In der zweiten Halbzeit konnten sich Tobi und Basti Tor für Tor absetzen und gewannen das Spiel schlussendlich verdient mit 7:3. Im nächsten Spiel stand die Mannschaft aus Tann gegenüber. Es entwickelte sich eine sehr einseitige Partie. Durch schön herausgespielte Tore konnten die beiden auch das zweite Spiel mit 10:1 für sich entscheiden. Nun ging es gegen die nordhessische Mannschaft aus Nordshausen. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, kamen die Hähnleiner immer besser in das Spiel. 6:1 lautete das Endergebniss, damit waren die nächsten drei Punkte eingefahren. Im letzten Spiel des Tages ging es für die Nachwuchsradballer gegen die Mannschaft aus Mengeringhausen. Zu Beginn taten sich die Hähnleiner sehr schwer und konnten mit einer knappen 2:1-Führung in die Pause gehen. Doch in der zweiten Halbzeit spielten die beiden ihre Stärke bei den Standards aus und konnten sich verdient mit 6:1 durchsetzen.

Durch die zwölf Punkte ist man durch ein besseres Torverhältnis aktuell Tabellenführer. Es bleibt abzuwarten, ob sich Tobi und Basti auch gegen die stärkeren Mannschaften behaupten können. Weiter geht es am 02.02.2020 um 10:00 Uhr in Krofdorf-Gleiberg (Landkreis Gießen).

Sonntag, den 19.01.2020


Dienstag 17.12.2019

Kategorie: Radball

Ergebnisse vom 14. Und 15.12.2019

 

Am Wochenende waren 2 RSV Teams im Einsatz. Am 14.12.2019 starteten Marvin und Max in ihre erste Verbandsligasaison.  In der für sie noch unbekannten Liga konnten sie 2 Siege einfahren und mussten sich 2-mal knapp geschlagen geben. Mit 6 Punkten rangieren sie nach dem ersten Spieltag auf Rang 5.

Am Sonntag den 15.12.2019 war dann unsere U17 in der Qualifikation zur Hessenliga gefordert. Mit 3 Siegen und einem Unentschieden, sicherten sich Basti und Tobi am letzten Spieltag den ersten Platz vor der RSG Ginsheim, aufgrund des besseren Torverhältnisses.

Bildquelle: www.radball.at


Dienstag 17.12.2019

Kategorie: Radball

 

Teamvorstellung Saison 2019/ 2020

 

In der Spielzeit 2019/ 2020 geht der RSV Hähnlein mit insgesamt 5 Mannschaften an den Start. Neben 4 Aktiven Mannschaften, stellen wir noch in der U17 ein Team.

 

U17 Hessenliga

Bastian Ries und Tobias Flauaus

Das von Loris Conrath trainierte Team hat sich für die Hessenliga qualifiziert und wird da versuchen das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

 

Oberliga Hessen/ RSV Hähnlein 1

Pascal und Loris Conrath

Für unser Oberliga Team geht es in erster Linie darum, den guten 6. Platz aus der Vorsaison zu bestätigen und sollte sich die Möglichkeit bieten ins Rennen um die Aufstiegsrunde einzugreifen.

 

Verbandsliga Hessen/ RSV Hähnlein 2

Marvin Conrath und Max Walter

Nach dem Aufstieg, den Marvin noch mit Vater Oliver erreichte, gilt es für das junge Team sich zu finden und in der Liga zu akklimatisieren. Der Klassenerhalt sollte eine erste Zielvorgabe sein.

 

Bezirksliga Süd/ RSV Hähnlein 3

Erik Werner und Karl Horn

Erik und Karl sind das erste Team, das sich aus den Old Boys gefunden hat und jetzt in der Runde versuchen wird Fuß zu fassen. Ein guter Mittelfeld Platz könnte drin sein.,

 

Bezirksliga Süd/ RSV Hähnlein 4

Patrick Bordasch und Sven Werner

Das zweite Team, das aus den Old Boys entstanden ist, wird versuchen sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Hier ist es durchaus möglich das die Besetzung sich von Spieltag zu Spieltag ändert und auch andere Old Boys zum Einsatz kommen.

Ersatzspieler:

Oliver Conrath (Verbands und Bezirksliga), Siggi Burkl und Florian Ernst (Bezirksliga).


Donnerstag 27.11.2019

Kategorie: Radball

An der Bundesliga geschnuppert

SG Darmstadt/ Hähnlein verpasst nur knapp den Aufstieg in die Fünfer Radball Bundesliga

 

Am Sonntag den 17.11.2019 ging es für die SG Darmstad/ Hähnlein um den Aufstieg in die fünfer Radballbundesliga. Gemeinsam mit den Freunden aus Darmstadt (Markus, Luca, Manu und Max), wollten unsere Jungs (Loris, Marvin und Pascal) versuchen den Aufstieg zu realisieren und verkauften sich dabei mehr als gut.

Im ersten Spiel gegen die SG Rötha/ Eula ging man früh durch Treffer von Manu und Loris mit 2:0 in Führung und verpasste es bis zur Halbzeit den Sack zuzumachen. Dies wurde unmittelbar nach der Pause vom Gegner bestraft, der mit einem Doppelschlag zum 2:2 ausglich. Danach berappelten sich die Jungs aber wieder und drückten auf die erneute Führung, nutzen ihre Chancen aber nicht. Als man sich schon fast mit dem Unentschieden abgefunden hatte, eine Sekunde vor Schluss doch noch der Jubel. Max staubte zum 3:2 ab und dies bedeutete zugleich, dass man sich vorzeitig für die Finalspiele qualifiziert hatte, da Rötha/ Eula ihr erstes Spiel verloren hatten.

Im zweiten Spiel, gegen Schiefbahn konnte man erneut mit 1:0 durch einen Treffer von Loris in Führung gehen und diese auch durch Pascals starke Reflexe im Tor bis zur Halbzeit behaupten. In der zweiten Halbzeit war dann aber auch Pascal machtlos und man musste sich am Ende mit einem 1:1 Unentschieden zufriedengeben.

Im Entscheidungsspiel um den Aufstieg traf man dann auf den GSV Baunatal, welcher unbedingt den Wiederaufstieg schaffen wollte. Dies merkte man dann auch von der ersten Minute an, denn die Gastgeber machten druck. Doch die SG Darmstadt/ verteidigte gut und lauerte auf ihre Gelegenheiten.  Gerade als man sich dann etwas vom Druck freigeschwommen hatte, der etwas unglückliche Gegentreffer für die SG, da der Schiedsrichter ein dem Treffer vorrangegangenes Foul an Markus übersah. Dies war dann zugleich der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte entwickelte sich dann ein faires, aber sehr umkämpftes Spiel. Die SG versuchte auf den Ausgleich zu drängen und die Gastgeber stellten sich auf Konter wartend hinten rein. An Dramatik waren dann die Schlussminuten kaum noch zu überbieten. Zunächst pfiffen die Unparteiischen einen sehr fragwürdigen Strafstoß gegen die SG, welcher zum Glück das Tor verfehlte. Danach musste Manu in den Schlussminuten, nach einem taktischen Foul mit einer Zeitstrafe vom Feld, so das man die letzte Minute in Unterzahl agieren musste. Trotzdem, Sekunden vor dem Ende die Riesenchance zum Ausgleich für die SG. Nach einer schnellen Kombination stand Loris frei vorm Torwart, die Fans hatten den Jubel schon auf den Lippen, doch leider entschied sich Loris falsch und spielte auf Luca ab, der aus spitzen Winkel gegen 2 Baunataler keine Chance mehr auf den Treffer hatte. So musste man sich am Ende mit der knappen Niederlage zufriedengeben.

Noch haben die Jungs nur an der Tür zur Bundesliga schnuppern dürfen, aber wenn sie so weitermachen wie bisher und sich weiterentwickeln, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Aufstieg auch gelingen wird.

 

Zum Abschluss gratulieren wir den Aufsteigern aus Baunatal und Hamburg und wünschen ihnen in der Bundesliga viel Erfolg.


Donnerstag 27.11.2019

Kategorie: Gaase - Theater

Jubel, Trubel Heiterkeit in der Radfahrerhalle

Gaase – Theater begeistert die Zuschauer

 

Am zweiten und dritten Wochenende im November war es mal wieder soweit, das Gaase – Theater lud zu den Hähnleiner Theaterfestspielen und die Zuschauer folgten dieser Einladung gerne. Binnen weniger Minuten waren die beiden Samstage ausverkauft und nach nur einer Woche gab es für keine Vorstellung mehr Karten.

„Jubel, Trubel, Eitelkeit“, ein Stück von Winnie Abel, hatte sich die Gruppe für diese Saison ausgesucht und wusste die Zuschauer damit zu begeistern. Das Stück handelte von verschiedenen Charakteren in der Schönheitsklink „Schwannensee“, unter anderem sorgten eine aufmüpfige Angestellte, ein falscher Schönheitschirurg oder auch ein Heiratsschwindler für etliche Lacher. Auch ihre Improvisationskunst konnten die Schauspieler bestens zur Geltung bringen, indem sie gekonnt auf Einwürfe von Zuschauern reagierten und damit das Publikum mit ins Boot holten.

 

Auch in den Pausen und nach den Vorstellungen wurde den Gästen in der Radfahrerhalle einiges geboten. So bot sich den Zuschauern bei der Afterparty die Möglichkeit mit den Schauspielern gemeinsam zu feiern, was auch gut angenommen wurde und stets bis in die frühen Morgenstunden ging.

 

Der RSV Hähnlein bedankt sich bei allen Gästen, der gesamten Theatergruppe und allen Helfern, für 5 grandiose Theatertage und freut sich schon aufs nächste Jahr.

 


Montag 16.09.2019

Kategorie: Gasse - Theater

 

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus

Vorverkauf für das Theaterstück „Jubel, Trubel, Eitelkeit“ beginnt am 29.09.2019

 

Beliebter als die Berliner Filmfestspiele, spannender als Hollywood! Wenn das Gaase - Theater anfängt zu spielen, sind die Straßen wie leergefegt. Noch steckt das Team zwar mitten in den Proben, doch so langsam aber sicher beginnt die Spannung zu steigen!

Achtung!

Nur noch wenige Restkarten für Freitag, 8. November, Sonntag, 10. November und Freitag, 15. November!  Diese können ab Freitag, dem 4. Oktober 2019 bei Rosa Nickel, Spießgasse 9 in 64665 Alsbach – Hähnlein, Tel. 06257/ 61259 bezogen werden!

 

Termine der Aufführungen:

Theater – Abend:

08.11.2019 und 09.11.2019, 19.30 Uhr

15.11.2019 und 16.11.2019, 19.30 Uhr (09.11. und 16.11. bereits ausverkauft!)

Theater – Kaffee:

10.11.2019, 14.30 Uhr

Der Eintritt beträgt jeweils 7,- Euro.

 

Das Gaase - Theater und  der RSV Hähnlein freuen sich über Ihren Besuch!


.Sonntag 15.09.19

Kategorie: Fünfer Radball

 

Im Rahmen der Möglichkeiten

Mit dem letzten Aufgebot das Maximum rausgeholt

 

Am ersten Spieltag der Hessenliga im fünfer Radball ging das Team der SG Darmstadt/ Hähnlein stark dezimiert an den Start. Zum einen fehlten die beiden Darmstädter U19 Spieler Luka und Max, die die deutschen Farben auf einem internationalen Turnier in Japan vertraten. Zum anderen mussten der Darmstädter Max und unser Hähnleiner Karl an diesem Spieltag passen. Dies bedeutete, man musste versuchen ohne Ersatzspieler das Beste rauszuholen. Für diese Aufgabe standen bereit, Loris, Marvin und Pascal aus Hähnlein, sowie Manuel und Andreas aus Darmstadt.

Im ersten Spiel verkaufte sich das Team, welches ohne vorheriges gemeinsames Training an den Start gegangen ist, gut und konnte gegen Steinfurt/ Tann ein 2:2 erkämpfen. Auch im zweiten Spiel gegen Baunatal sah es erst gut aus, führte man doch mit 3:1, doch am Ende musste man sich dann doch mit 3:4 geschlagen geben. Gegen Naurod konnte man dann wieder ein Unentschieden erkämpfen, Endstand war ein 1:1. Im letzten Spiel des Tages schwanden dann die Kräfte deutlich und man musste sich gegen Ginsheim II klar mit 2:6 geschlagen geben.

 

Klar, zwar sind nur 2 Punkte erstmal nicht viel, gemessen an den Ausfällen aber ein gutes Ergebnis. Zwar ist man nun etwas unter Zugzwang, aber sind die Jungs komplett steht da eine Mannschaft auf der Fläche, welche man erstmal schlagen muss. Daher muss man am nächsten Spieltag in Baunatal einfach nur Gas geben.


Spnntag 08.09.2019

Kategorie: Radball

 

Vater und Sohn schaffen Aufstieg

RSV Hähnlein II steigt in die Verbandsliga auf

 

Eine Geschichte wie sie nur der Sport schreiben kann erlebten die Radballer des RSV Hähnlein II in diesen Tagen. Vater Oliver Conrath (47 Jahre) und Sohn Marvin Conrath (20 Jahre), starteten gemeinsam in die Landesligasaison mit dem Ziel die Klasse zu halten. Als Unterdock und Überraschungsteam sollten sie diese Zielvorgabe bei weitem übertreffen.

Nachdem sie die reguläre Saison mit einem mehr als guten zweiten Platz abschlossen (der Erste steigt direkt auf), sicherten sie sich damit das Heimspielrecht für die anstehende Aufstiegsrunde, welches jährlich zwischen den Vertretern der Landesliga Süd und Nord wechselt.

In den Aufstiegsspielen in der eigenen Halle, wusste dann das Vater Sohn Duo zu überzeugen und konnte sich in der Gruppenphase den ersten Platz mit 2 Siegen und einem Unentschieden sichern. Ab dem Halbfinale schwanden dann leider etwas die Kräfte So verloren sie sowohl das Halbfinale als auch das Spiel um Platz 3, was bedeutete das sie noch eine Woche bis Meldeschluss warten mussten ehe sie erfuhren ob sie das nicht erwartete Ziel erreicht haben. Am Samstag gab es dann die erfreuliche Meldung, der 4. Platz reichte zum Aufstieg in Hessens zweithöchste Spielklasse.

Dort wird Marvin dann mit U19 Talent Maximilian Walter (16 Jahre) antreten und gemeinsam versuchen Fuß zu fassen. Während Vater Oliver nach mehr als 20 Jahren aktiven Radballs ins zweite Glied rückt und nur noch als Ersatzspieler zur Verfügung stehen wird.


Sonntag 08.09.2019

Kategorie Radball

 

RSV Radballer in neuem Gewand

 

Pünktlich vor Beginn der neuen Saison konnten sich die Radballer des RSV Hähnlein über neue Spielkleidung freuen. Die Open Grid Europe GmbH, der größte Erdgastransporteur in Deutschland mit unter anderem einer Verdichterstation am Standort zwischen Hähnlein und Gernsheim, spendete einen kompletten Satz Fußballtrikots in den Vereinsfarben. Dies ermöglicht es dem Verein alle Mannschaften, von Aktiven bis U17, in der kommenden Saison 2019/ 2020 in einheitlicher Spielkleidung an den Start zu gehen.

Der RSV Hähnlein bedankt sich für dieses Sponsoring von ganzen Herzen.


Samstag 07.09.2019

Kategorie: Radballjugend

Radballjugend auf Abwegen

Mit Beendigung der Ferien starteten auch unsere Jugendmannschaften wieder in die neue Saison. Um den Start nicht zu eintönig zu beginnen, beschlossen die Jugendtrainer mit den jungen Spielern einen Ausflug zu unternehmen und mal etwas abseits der Radballfläche zu erleben. Die Fußballgolf Anlage in Dirmstein in der Pfalz war das Ziel und ein Tross von 12 Personen machte sich am frühen Samstagmorgen auf den Weg.

Am Ziel angekommen teilte man sich in 2 Gruppen auf und nahm den Platz (18 Bahnen, unterschiedlicher Kategorien) in Angriff. Bei bestem Wetter, hatten alle Teilnehmer 2,5 Stunden lang viel Spaß und amüsierten sich bestens, ehe es nach einem Eis zum Abschluss zurück in die heimische Halle ging.

Zurück in Hähnlein nutzte man dann die Gunst der Stunde, dass der TTF Hähnlein gerade zu Gast in der Halle ist und spielte ein paar Runden Rundlauf während man auf die Pizza zum Abschluss wartete. Um 18.00 Uhr endete dann der Ereignisreiche Tag und man hatte damit einen gelungenen Einstieg in die neue Saison.

 


Samstag 07.09.19

Kategorie: Rückengymnastik

 

Jubiläum für Karl- Heinz Holz

Die Mitglieder der Wirbelsäulen- Gymnastikgruppe im Radsportverein „Solidarität“ Hähnlein heben in einer kleinen Feierstunde ihren Trainer Karl- Heinz Holz geehrt, der auf den Tag genau am 19. August 2019 zwanzig Jahre lang das Gymnastiktraining leitet.

Seppl Metka hatte extra ein Gedicht für den Trainer geschrieben und alle 25 anwesenden Turner gratulierten dem Jubilar mit einem extra einstudierten Liedchen.

Die Gruppe hatte zusammen gelegt und für den Übungsleiter einen Restaurant- Gutschein überreicht.

Neben Seppl Metka und der ganzen Gruppe gratulierten noch sein Stellvertreter  Klaus Marschar sowie Klaus Gerhard, der als Geschenk ein paar DDR- Sportbriefmarken überreichte und der RSV-  Vorsitzende Ralf Habich.

Mit einem Glas Sekt und Wurstschnitten im Vereinsraum, organisiert von Carmen Schäfer und Julia Balzer  wurde das Jubiläum dann ausgiebig gefeiert.

Karl-Heinz Holz begann seine „Karriere“ beim RSV im August 1999 als Nachfolger der damaligen Trainerin Petra Götz, die aus beruflichen Gründen nicht mehr weiter machen konnte. Seitdem leitet er das besondere auf die Rückenmuskulatur abgestimmte Training mit viel Spaß und Enthusiasmus jeweils Montagsabends von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr.


.Donnerstag: 14.08.2019

Kategorie: Gassetheater

 

 

So langsam geht’s los

Die Proben werden intensiver

 

Unser Gassetheater kommt so langsam wieder ins Rollen. Nachdem sich die Schauspieler die letzten Wochen schon mit den „Drehbüchern“ vertraut gemacht haben, fängt nun die Phase des gemeinsamen Probens an.  Um sich darauf einzustimmen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, unternahm die Gruppe am vergangenen Wochenende einen Ausflug nach Rheinhessen. Ziel war das Rheingut Fuhr, wo man bei einer Übernachtung noch an einer Weinprobe teilnahm und auch jede Menge Spaß hatte. Der Tenor der Gruppe war, es hat allen noch einmal einen extra Schub an Motivation für die kommenden Monate gegeben.

Wie motiviert die Darsteller und das Team dahinter sind, davon konnte sich der Autor dann am vergangenen Mittwoch selbst überzeugen und kann bestätigen das Team ist „on fire“! Zwar sind die gemeinsamen Proben zu Zeit nur 1x wöchentlich, doch es ist jetzt schon zu sehen wie die Darsteller mit ihren Charakteren verschmelzen. So darf man gespannt sein wie gut sich dies weiterentwickelt, wenn sich die Proben in den nächsten Wochen auf 2-mal wöchentlich und in der Finalen Phase sogar auf 3-mal die Woche steigern. Obwohl unser Gassetheater aus reinen Amateuren besteht, muss man als Außenstehender sagen, das machen sie Alle sehr professionell.

Auch eine, wenn auch kleine Information über das Stück können wir an dieser Stelle schon Preisgeben. Es handelt sich um verschiedenen Charakter die sich in einer Schönheitsklinik aufhalten und bietet so einige Lacher für den Zuschauer. Es lohnt sich also sich rechtzeitig eine Karte zu sichern und eine der Vorführungen zu besuchen. Die Termine hierfür sind: 08.11.19 und 09.11.19 um 18.00 Uhr (Theaterabend). 10.11.19 um 15.00 Uhr (Theater Café) und 15.11.19 und 16.11.19 (Theaterabend). Der Vorverkauf beginnt am 29.09.2019.


Montag 29.07.2019

Kategorie Radwandern

 

Mit 11 Teilnehmern quer durch die Rhön

Auf initiative von Annette, die leider aufgrund eines Jobwechsels dann leider selbst nicht dabei sein konnte, ging unsere 2 Tages Tour am Wochenende vom 13.- 14.07.2019 durch die Rhön. Mit 11 Teilnehmern starteten wir am frühen Samstagmorgen per Bahn Richtung Fulda. Dort angekommen ging es auf den Milseburg – Radweg nach Tann (Rhön). Auf dem Ulstertalradweg ging es dann weiter Richtung Vacha an der Werra wo die erste Tagesetappe enden sollte. Und trotz des teilweisen starken Regens, hatten wir jede Menge Spaß und tolle Inspirationen sehen können.

Radwandern

Am Sonntag starteten wir dann gut erholt und bei Kräften auf unsere 2. Etappe, welche über 96km verlaufen sollte. Dieses Mal starteten wir auf den Solztalradweg, welcher uns über Schenklengsfeld nach Bad Hersfeld führte und dieses Mal spielte zur Freude aller auch das Wetter mit.  Auf dem Fulda- Radweg ging es dann zurück Richtung Fulda, wo wir die Tour mit einem Besuch der Hausbrauerei Wiesenmühle abschlossen. Auf dem Rückweg von Fulda mit der Bahn ließen wir dann die sich uns gebotenen Eindrücke wirken und kamen schließen erschöpft aber zufrieden am Abend wieder in der Heimat an.

Unsere nächste Tour findet am Samstag den 10.08.2019 statt, dann starten wir um 9 Uhr die „Kul Tour in Worms mit Silbersee“. An einer Teilnahme interessierte Personen, können sich gerne bei Ralf Habich melden.

 


Samstag 27-07.19

Kategorie: Radball

Erster Old Boys Cup ein voller Erfolg

Marvin und Erik sind die ersten Vereinsmeister

 

Am vergangenen Samstag fand auf initiative der Old Boy, der Erste Old Boys Cup (Vereinsmeisterschaft) der Radballer statt. Aus den beiden Ideen, nach dem Training einmal gemeinsam zu grillen und einmal ein internes Turnier zu spielen, endsprang im Frühjahr die Geburt zu diesem Event. Da im Training zu diesem Zeitpunkt die Old Boys und die Aktiven schon länger gemeinsam trainierten, war schnell klar das dies auch eine gemeinsame Veranstaltung werden würde. So beteiligten sich alle an den Planungen und stampften die erste Vereinsmeisterschaft aus dem Boden.

Am Samstag war es dann endlich soweit, ab 13.00 Uhr begann man gemeinsam in und an der Halle aufzubauen. Nach einem Fototermin zur Präsentation der neuen Trikots, wurden dann die Mannschaften ausgelost. Dies übernahm die Tochter von Patrick D, welche die Lose auch selbst gebastelt hatte. Und die kleine Losfee sollte mit ihrem Händchen dafür sorgen das es sehr ausgeglichene Mannschaften wurden und damit ein spannendes Turnier entstand. Folgende Teams wurden gezogen: Team 1 Pascal und Patrick B., Team 2 Max und Florian, Team 3 Karl und Sven, Team 4 Marvin und Erik und Team 5 Loris und Patrick D.

Nach einer längeren Aufwärmphase, sollte dann das Turnier im Modus, jeder gegen jeden um 14.15 Uhr beginnen. Schon die ersten Begegnungen zeigten, dass es ein sehr spannendes Turnier mit sehr engen Begegnungen und etlichen Highlights geben würde. Man merkte jedem einzelnen Spieler an das es eben nicht ein einfaches Training, sondern ein Wettkampf um den ersten Vereinsmeister war und so schalteten alle noch einmal einen Gang hoch und spielten auf ihrem höchsten Niveau. Da sich auch die Halle im Laufe der Zeit mit zahlreichen Zuschauern füllte, waren die Teams dann doppelt motiviert. Nach der Hälfte der Spiele gab es dann eine 30-minütige Pause, in dieser befeuerte Old Boy und Schiedsrichter Willy den Grill und die Spieler gönnten sich zur Erfrischung ein Getränk. Aber auch nach der Unterbrechung blieb das Niveau der Spiele hoch und der Ausgang bis zum letzten Spiel spannend. Erst nach der letzten Begegnung des Tages standen letztlich die ersten Vereinsmeister fest. Mit 9 Punkten durften sich Marvin und Erik als Vereinsmeister feiern, Platz 2 belegten Pascal und Patrick B., aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Loris und Patrick D, welche den dritten Platz belegten. Auf den weiteren Rängen sollten dann Karl und Sven, sowie Max und Flo folgen.

Nach dem Turnier feierte man dann gemeinsam mit den Zuschauer noch gemütlich in und an der Halle, genoss das Essen und Getränke und lies das Turnier Revue passieren. Im Abschlussfazit waren sich dann alle einig, es war einfach ein geiles Event und schreit nach einer Wiederauflage. Diese wurde dann auch direkt beschlossen und für einen Termin im Dezember angedacht.


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld